17. Oktober 2015

Buchmesse Frankfurt Tag 3 - Mein Hirn ist nicht betriebsbereit!

Hallo Ihr Lieben,

Messetag 3 war mein letzter. Und obwohl gerade am Samstag noch so viele tolle Leute da sind, sage ich: Gott sei Dank! Es ist der absolute Overkill, auch wenn es sehr cool war. Mein Bericht zum dritten Tag könnte aufgrund von akutem Pudding im Hirn leicht anders ausfallen. Viel Spaß!
Der 3. Tag stand bei mir ganz im Zeichen der Blogger. Denn um 11 Uhr ging es los mit blog'n'talk von Randomhouse. Ich gehörte zu den 100 glücklichen, die dabei sein durften. Und obwohl Randomhouse gefühlt die halbe Halle 3 belegte, wurde es kuschlig eng.
Sebastian Rothfuss, der sehr geniale Bloggerkontakt von Blanvalet

Vor dem Start bekam jeder Blogger einen Autor bzw. eine Autorin zugelost, mit der man dann ein Kurzinterview führen konnte. Ich hatte das Glück und durfte Patrycja Spychalski interviewen. Unser Gespräch geht die Tage dann online. Aber ein Foto zeige ich Euch schon:

Patrycja ist sehr sympathisch und offen für Fragen. Obwohl ich gestehen muss, ihre Bücher nur vom Cover her zu kennen, hat sie alle meine Fragen mit Liebe zum Detail beantwortet. So geht Arbeit am Leser. Danke Patrycja!

Und wenn man schon mal ein paar Größen der Buchwelt in der Nähe hat, sollte man sich das auch nicht entgehen lassen. Und so entstanden diese Fotos:
Bernhard Aichner und ich

Titus Müller und ich. Fachsimpeln auf hohem Niveau und bald kommt ein neuer Thriller *freu*

Die eine Stunde war viel zu schnell vorbei und ich flitzte weiter. Am Stand von Amazon traf ich mich mit Jessica Winter zum Interview. Auch das werdet Ihr die nächsten Tage hier auf meinem Blog finden.

Mit ein wenig Luft bis zur Signierstunde von Veit Etzold spazierte ich durch die Halle und wunderte mich, warum es Gewusel an einem Cartoon-Stand gab. Hätte ich das gewusst, hätte ich mitgewuselt. Denn niemand anderer als Joscha Sauer, bekannt von Nichtlustig, zeichnete und signierte

Mehr als ein Foto konnte ich aber nicht machen, denn die Schlange war fast die gesamte Halle lang und ich wollte doch unbedingt zu Veit Etzold. Also ging es mit einem sehnsüchtigen Blick weiter.

Am Stand von Droemer Knaur gab Veit zunächst ein Interview. In der Zeit konnte ich mich schon anstellen und war auch direkt die erste, die ihre Signaturen bekam. Man bin ich stolz!
Veit Etzold und ich

Mein Magen hing dann schon fast in den Kniekehlen und so stapfte ich hungrig, leicht kaputt und irgendwie total neben mir zum Stand von Ullstein. Denn dort wollte ich mich mit Jennifer Bentz treffen. Erkannt habe ich sie, als sie an mir vorbei rannte. Da Jennifer selbst arg im Stress war und auch gesundheitlich angeschlagen, haben wir unsere Idee für ein Video und Interview verschoben und uns stattdessen den Magen voll gehauen und nebenbei über die bevorstehende Blogtour, Ideen zu Figuren und warum man keine Szenenpläne schreiben sollte unterhalten. Echt grandios! Und typisch wir zwei Verplanten gibt es kein einziges Foto. Aber das holen wir nach!

Zwischen Tür und Angel beziehungsweise zwischen zwei Messeständen lief ich Ursula Poznanski in die Arme. Und da man Chancen nutzt, tat ich dies. Tada!

Nach dem Treffen mit Jennifer drehte ich noch eine kleine Runde durch Halle 3, habe aus der Ferne Thomas Gottschalk gesehen und machte mich dann auf den Rückweg. 

Mein Fazit zur Buchmesse: mann ist das anstrengend und Respekt an alle Aussteller, die das 5 Tage durchziehen! Ich war sehr gern dabei und hatte viel Spaß! Und ganz besonders möchte ich meinen Sportschuhen danken, ohne die ich schon an Tag 1 zugrunde gegangen wäre ;)

In den nächsten Tagen werde ich Euch noch meine Goodies von der Messe zeigen sowie die beiden Interviews online stellen. Ihr dürft gespannt sein!

Liebe Grüße
Eure Denise

Kommentare:

  1. Hallo liebe Denise

    Es war sehr schön dich einmal live zu sehen.
    Liebe Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Paloma,

      es war toll dich zu treffen!

      Liebe Grüße
      Denise

      Löschen
  2. Hallo Denise,

    ein toller Bericht und ich fand es toll, dass wir uns kennengelernt haben und erst recht für deine gelungene Überraschung! Danke :*

    Ganz liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe,

      ja, es war super, dass wir uns gesehen haben :)
      Und deine Überraschung macht sich morgen auf den Weg!

      GLG
      Denise

      Löschen