Samstag, 25. Juli 2015

Willkommen in N'amercaá!


Messerwunden
(N'armercaá Folge 1)
von Georg Bruckmann

Eine Hörprobe findet ihr hier

N'amercaá ist keine Stadt, die glücklich macht. Umgeben von einer stürmischen See, beherrscht vom Adel, versucht der Dieb Igben einfach nur zu überleben. Dabei macht er vor nichts halt und ihm ist jedes Mittel recht. Bis er eines Tages über ein Komplott stolpert, das dem Reich und somit seiner Lebensgrundlage gefährlich werden kann. Das kann Igben nicht zulassen. Mutig begibt er sich in den Kampf. Wird er Erfolg haben?

"N'amercaá" ist zwar mein drittes Hörbuch von Georg Bruckmann, doch chronologisch gesehen ist es das erste Werk des Autors. Erzählte er mir bisher von der Welt nach dem 3. Weltkrieg oder einem furchtlosen Ermittler, entführte er mich diesmal in eine trostlose Fantasy-Welt. Und es hat mir gefallen.

Die Geschichte wird von einem allwissenden Erzähler berichtet. Während der ersten Kapitel lernt man Igben nur wenig kennen. Der Sprecher legt hier sein Hauptaugenmerk auf die Beschreibung und Charakterisierung der Stadt und Insel. So erschafft Georg Bruckmann eine düstere, trostlose und rauhe Welt. Das hat mich überrascht. Denn von seinen anderen Büchern kenne ich es, dass er seine Figuren in den Vordergrund rückt.

Dennoch lernt man im Laufe der rund 2 Stunden den Dieb Igben gut kennen. Nicht so tief und persönlich, wie ich es mir gewünscht hätte, jedoch für die erste Folge mehr als ausreichend. Und obwohl der Dieb alles andere als ein leuchtendes Vorbild in Sachen Verhalten, Attitüde und Charakter ist, schaffte es der Autor, dass ich mit ihm mitfiebern konnte. Toll!

Die Stimme von Georg Bruckmann hat mich auch hier wieder gefangen genommen. Ich habe die Folge während einer Autofahrt gehört und dabei prompt meine Ausfahrt verpasst, weil ich mich auf die Stimme, die Geschichte und...zugegeben, einen Truck voller Sportwagen konzentriert habe. Die Schleife, die ich dann fahren musste, tat mir aber nicht weh, denn das Hörbuch war es definitiv wert.


Fazit: eine feine, kurzweilige Geschichte, die mich gefangen gehalten hat. Klare Hörempfehlung.

Ihr wollt direkt loshören? Dann klickt hier und schon könnt Ihr Euch entführen lassen.

1 Kommentar:

  1. Ich bin eigentlich kein Fan von Hörbüchern, aber deine Rezension hat mir gut gefallen. Ich habe mich bisher auf inasbuecherkiste.blogspot.de auf "richtige" Bücher festgelegt, aber das muss nicht so bleiben ;-)

    AntwortenLöschen

Ein Horror-B-Movie in Buchform

Die Brut - Sie sind da (The Hatching Band 1) von Ezekiel Boone (398 Seiten) Eine Leseprobe findet Ihr hier In einem ...