8. Mai 2015

LoveLetterConvention 2015 Tag 2 - Bist du nicht die...?


Tag 2 der LoveLetterConvention 2015 stand ganz im Zeichen von "Wo bin ich? Wer bin ich? Wo muss ich hin?" Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem zweiten Bericht!


Der Tag begann wieder mit einem Morning Coffee, Danach bin ich wie der Wind...naja wie ein laues Lüftchen zum ersten Round Table gestürmt: New Adult

Die zentrale Frage war: was ist so faszinierend an New Adult? Erin McCarthy, die sich mit den True-Brüdern in mein Herz geschrieben hat, erklärte es sich mit dem Reiz des Neuen, des Loslassens von Elternhaus und Kindheit und natürlich auch den expliziteren erotischen Szenen. Bei New Adult gibt es viele erste Male, manchmal ist es überdramatisch, aber immer ist es wunderschön. Die Bad Boys kommen auch hier vor und bieten einen besonderen Reiz. 
Interessant war auch, wer so New Adult liest. Viele Leserinnen haben vorher Jugendbücher gelesen und wachsen quasi in das Genre hinein. Andere (so wie ich) haben vorher Paranormal gelesen und wollten einfach mal die reale Welt. Und etwas wurde noch bei diesem Round-Table festgestellt: die Verlage dürfen bei den Übersetzungen der Sexszenen gern direkter werden. Denn darüber wurde mit viel Lachen, mehr als missglückten Beispielen (ich sage nur "durchnudeln") und Respekt diskutiert.

Danach ging es für mich auf meinen erste Lesung mit Sandra Henke

Sandra las aus  ihrem neusten Krimi "Töte und lebe!", in dem ihr Ermittler Zucker in ein verfallenes Haus rein muss. Nach der Lesung war für mich klar: das Buch muss ich haben!

Aus der Lesung raus, ging es in den Workshop Werkstattbericht - Hinter den Kulissen eines Verlages hinein.

Dort habe ich erfahren, was so ein Lektorat eigentlich macht (und das ist echt ne Menge), wie die Kapitel inklusive Überschriften entstehen und wie das Buch letztendlich in den Handel kommt. Es ist schon Wahnsinn, wie viel Zeit vergeht, bis man das Buch in den Händen halten kann. Und wie viele Leute Entscheidungen treffen, die für uns zwar nur minimale Auswirkungen zu haben scheinen, die einen Roman aber erst zu etwas besonderem machen.

Meine Mittagspause habe ich dann ausgedehnt und statt noch in einen Workshop zu hüpfen, genoss ich die Sonne im Garten. Dabei sind diese tollen Fotos entstanden:


Es ist so wunderschön, wenn man seine Autorenidole live erleben darf. Und wenn man dann auch noch einen Plausch hält, kann der Tag nur noch perfekt werden.

Am Nachmittag habe ich eine weitere Lesung der bezaubernden Adriana Popescu besucht. Unterstützung bekam sie von Anna Freytag, die einer Figur ihre Stimme lieh.

Adriana las aus ihrem neusten Buch "Ewig und eins", erzählte von ihren Ritualen und wir stellen danach fest: Stitch rockt! Die Lesung wurde sogar live auf Lovelybooks übertragen. Und da die Lesung und meine Fotowünsche länger dauerten als gedacht, sprang ich von Adriana direkt zu Schlange für die Signierstunde.


Der Rucksack war der  Grund, warum ich öfter angesprochen wurde. Er war, trotz so vieler toller Taschen und Kostüme, auffällig und so manche Mitbloggerin hat mich daran erkannt. Was die Kontaktaufnahme sehr erleichtert hat.

Nach gut 3 Stunden stehen, warten, durchlaufen und Signierwünsche loswerden, ging dann auch der zweite Tag zu Ende. Viel zu schnell *schnief* Ich verabschiede mich von Euch mit einem Bild meine signierten Bücher und freue mich auf die LLC 2016.

Keep lovin'
Eure Denise

1 Kommentar:

  1. hallo denise deine beiden berichte über die llc waren wundervoll ich hoffe wir sehen uns spätestens in 2016. falls du es einrichten kanns komm doch mal zwischen durch aus deinem exil zurück. grüß die allemannen und den schauinsland.
    lg silja

    AntwortenLöschen