17. August 2014

Die Flucht ins Paradies...oder?

Breathe - Flucht nach Sequoia
(Breathe-Reihe Band 2)
von Sarah Crossan

Eine Leseprobe findet ihr hier

Bea, Quinn und Jazz befinden sich nach der Zerstörung des Hains auf dem Weg nach Sequoia. Ihre Vorankommen wird durch eine schwere Verletzung Jazz' sehr eingeschränkt. Zu dritt kommen sie nicht weiter. Was sollen sie tun?
Alina und ihre Kameraden sind da schon einen Schritt weiter und können das ersehnte Ziel Sequoia schon sehen. Werden sie dort die erhoffte Hilfe bekommen?

"Breathe – Flucht nach Sequoia" ist Teil 2 der Breathe – Reihe von Sarah Crossan und konnte mich leider nicht so begeistern, wie es der erste Band vermocht hatte. Vielleicht lag es unter anderem da ran, dass im Klappentext schon sehr viele Informationen vorweggenommen werden?

Der Roman wird, wie auch schon in Teil 1, von verschiedenen Personen erzählt. Zum Einen wären da Quinn und Bea, die gemeinsam ums Überleben kämpfen. Zum Anderen Alina und Oscar, die einfach nur versuchen aus ihrer Situation das Beste zu machen. Diese verschiedenen Blickwinkel und die damit verbundenen unterschiedlichen Erzählstränge haben mir sehr gut gefallen, da ich die Geschichte so auf mehrere Arten erleben konnte.

Leider wusste ich durch den Klappentext schon sehr viel aus der zweiten Hälfte des Buches, was mir die Spannung genommen hat. Der Verlauf der Story ist toll, die Autorin stellt die einzelnen "Leidens"wege sehr gut dar. Allerdings lässt sie sich an manchen Punkten in meinen Augen zu wenig Zeit. So konnte bei mir leider nicht immer die von ihr beabsichtigte Stimmung aufkommen.

Der Schluss hat mich dann doch enttäuscht. Hatte ich bis 30 Seiten vor dem Ende noch mit einem 3. Band gerechnet (einfach aufgrund der Spannung), so handelt Sarah Crossan das große Finale innerhalb dieser 30 Seiten ab und gut ist. Das war für mich kein passender Abschluß und das hat diese tolle Reihe auch nicht verdient. Sehr schade!


Fazit: Band 2 bleibt hinter seinem Vorgänger zurück und kann nicht vollends überzeugen. Dennoch hatte ich großteilig Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen