Sonntag, 6. Juli 2014

Sein Leben ist Schmerz, bis er sie trifft

Schwarze Lust
(Die Herren der Unterwelt Band 03)
von Gena Showalter

Eine Leseprobe findet ihr hier

Reyes, der seinen Körper mit dem Dämon des Schmerzes teilen muss, kann nur noch an eines denken, oder vielmehr an eine: Danika. Seit sie aus der Burg verschwunden ist, sucht Reyes nach ihr. Auch weil sein Freund Aeron, Hüter des Zorns, Danika und ihre Familie immer noch töten will. Nur mit Mühe kann sich die Sterbliche vor den Herren der Unterwelt verbergen. Bis sie einen tödlichen Fehler begeht...

"Die Herren der Unterwelt 03: Schwarze Lust" von Gena Showalter konnte mich, wie schon die beiden Bände davor, wieder begeistern. Die Geschichte um Reyes und Danika fügt sich nahtlos an das Ende von Band 2 an und führt den Leser tiefer in die Vergangenheit der Krieger.

Der Roman wird aus der Erzählerperspektive berichtet, jedoch wird in jedem Kapitel bzw. Abschnitt auf jemand anderen das Hauptaugenmerk gelegt. Mal begleitet man Reyes und Danika, mal Paris und die anderen Krieger in Rom, mal sogar die Jäger. So war ich immer auf dem aktuellsten Stand und wusste genau, welche Geschehnisse parallel abliefen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Figuren sind sehr gut und überzeugend beschrieben. Toll finde ich auch, dass sich die Autorin, obwohl es in Band 3 hauptsächlich um Reyes geht, nicht vollends nur auf ihn konzentriert, sondern den Blick auch auf die Suche nach den Artefakten richtet. So wird der Teilstrang, der Band 1, 2 und 3 verbindet, weiter geflochten und bietet damit auch genug Potenzial für Folgebände. Die Romantik zwischen dem Krieger des Schmerzes und seiner sterblichen Frau ist zwar von Beginn an zu spüren und doch lässt sich Gena Showalter genug Zeit und Raum um die beiden zusammenzuführen. Das hat mir gefallen.

Der Stil der Autorin ist sehr gut und flüssig zu lesen. Ihre Erzählweise ist locker, aber nicht zu leicht und sie zeigt an den nötigen Stellen auch Ernst. Zudem gibt sie Details aus der Vergangenheit der Krieger preis, was mich schon sehr neugierig auf die nächsten Bände macht.

Fazit: ein sehr guter 3. Band, der mir viel Lesespaß gebracht hat. Eine klare Leseempfehlung für alle Dämonen-Fans.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen