Sonntag, 1. Juni 2014

Wunderschöne Geschichte um Freundschaft, Liebe und die Zukunft

Wir beide, irgendwann
von Jay Asher

Wir schreiben das Jahr 1996. Das Internet steckt noch in den Kinderschuhen und Emma bekommt von ihrem Vater ihren ersten Computer geschenkt. Neugierig macht sie sich in die neue Onlinewelt auf und stößt dabei auf ein Profil bei Facebook...ihr Profil. Doch Facebook ist noch gar nicht erfunden und ihr Ich ist zudem noch 15 Jahre älter. Was hat das zu bedeuten? Und warum ist sie in der Zukunft unglücklich?

"Wir beide, irgendwann" ist mein erstes Buch von Jay Asher und ich habe das Lesen genossen. Seine Geschichte dreht sich um die große Frage "Was würdest du tun, wenn du deine Zukunft kennen würdest?" und er löst dieses Thema ansprechend für Jugendliche.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt: zum einen ist da Emma, die gern mit Jungs anbandelt und dabei entdecken muss, dass dies fatale Auswirkungen auf ihre Zukunft hat. Zum anderen ist da Josh, Emmas bester Freund, der in sie verknallt ist, aber schon bald merkt, dass es auch andere Mädchen gibt. Während mir Emma immer mal wieder unsympathisch war, habe ich Josh aufgrund seiner Liebenswürdigkeit direkt ins Herz geschlossen. Die beiden erzählen ihre Geschichten so locker und fesselnd, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Die Figuren überraschen weder mit neuen Erkenntnissen noch mit ungewöhnlichen Charakterzügen. Und obwohl alle Figuren irgendwo einem Klischee entsprechen, hat das meinen Lesespaß überhaupt nicht getrübt. Es ist und bleibt für mich eine wunderschöne Geschichte um Freundschaft, Liebe und die Frage "Was wäre, wenn...?"

Fazit: ein tolles Jugendbuch, was auch zum Nachdenken anregt. Eine klare Leseempfehlung an alle, die gern mal leichte Jugendliteratur lesen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    eine sehr schöne Rezension zum Buch ;)

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, aber schon ein paar Jahre her seit ich es gelesen habe ;) Werde es bestimmt nochmal lesen, falls ich jemals mein Sub kleiner bekomme ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rebecca,
      da hast du dir ja eine ältere Rezi von mir ausgesucht. Aber toll, dass dir die Rezi zusagt. Das Buch war aber auch toll!
      LG
      Denise

      Löschen