Sonntag, 1. Juni 2014

toller Abschluß einer bezaubernden Reihe

Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage?
von Mara Andeck

Lilia ist glücklich: endlich sind sie und Tom ein Paar. Doch was nun? Wie ist man ein Paar, wenn man in den Alltag zurückkehrt? Und wie macht man seinem Vater klar, dass man mit 16 (!!) nicht zu jung für eine Beziehung ist? Und das Wichtigste: wie erklärt man seiner kleinen Schwester, dass Pubertät nichts mit Pu, dem Bären zu tun hat?

"Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage?" ist der 3. und damit auch leider letzte Teil von Lilias Tagebüchern. Mir hat auch dieser Band sehr gut gefallen.

Lilia wagt sich nun an die wichtigen Themen ran: wie küsst man? Muss ich mit meinem Papa über "Säggs" reden? Muss ich darüber überhaupt reden? Diese und viele andere Fragen versucht sie auf ihre gewohnt witzige und manchmal chaotische Art und Weise zu beantworten. Dabei erhält man auch wieder einen tollen Einblick in die Familie Kirsch und besonders in die Situation, dass sich der Papa nun allein um die 3 Kinder kümmern muss (Mama ist ja an der Nordsee).

Ich habe beim Lesen so manches Mal lauthals gelacht und auch immer wieder bedächtigt genickt. Denn obwohl mein 16. Lebensjahr nun schon eine Weile her ist, konnte ich mich noch mit vielen Situationen sehr gut identifizieren. Zum Schluss hin habe ich ein paar Tränchen verdrückt, weil Lilia und Tom auf sehr nachdenkliche Weise ihre Zuneigung beschreiben.

Der Stil von Mara Andeck lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Ihre Erzählweise passt sehr gut zu einer Jugendlichen und der Witz wirkt weder aufgesetzt noch gestelzt.

Allen Neueinsteigern empfehle ich, die Bücher chronologisch zu lesen.

Fazit: ein toller und sehr witziger Abschluss einer Trilogie. Eine klare Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen